Heim·aufsicht

Manche Menschen leben in einem Pflege·heim.

Weil sie nicht mehr alleine Zuhause wohnen können.

Zum Beispiel:

  • Ältere Menschen
  • Menschen mit Behinderung
  • oder Menschen die pflege·bedürftig sind

 

Diese Menschen sollen ein schönes Leben im Pflege·heim haben.

Und so selbstständig wie möglich dort leben.

 

Die Mitarbeiter von der Behörde prüfen,

ob es den Menschen im Pflege·heim gut geht.

          Die Mitarbeiter nennt man Heim·aufsicht.

 

Die Heim·aufsicht hat bestimmte Aufgaben.

Zum Beispiel:

 

  • Sie beraten die Bewohner und die Angehörigen.
  • Sie prüfen,
    ob alles über die Bewohner aufgeschrieben wird.
  • Sie prüfen neue Angebote,
    ob die passend für die Bewohner sind.
  • Sie prüfen die Pflege bei den Bewohnern.
  • Sie versuchen bei Problemen zu helfen.

Berichte von der Heim·aufsicht

Die Heim·aufsicht schreibt alle 2 Jahre einen Bericht.

In dem Bericht steht, was die Heim·aufsicht gemacht hat.

 

Die Berichte sind aber in schwerer Sprache.

 

Die Berichte heißen:

Sie haben noch Fragen?

Sie leben in einem Pflege·heim.

Oder haben ein Familien·mitglied in einem Pflege·heim.

Und Sie möchten sich gerne beraten lassen.

Dann melden Sie sich.

Die Beratung ist kostenlos.




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte